Thüringer Bioenergieregion startet Pilotprojekt Biomassehöfe

Vom 09.03. bis 23.03.2013 besteht für alle Bürger im gesamten Saale-Holzland-Kreis die Möglichkeit, den Ast- und Strauchschnitt aus ihren privaten Gärten kostenlos auf einen der eigens dafür angelegten Annahmeplätze abzugeben.


Annahmestellen:
Bad Klosterlausnitz, An der Kaiserquelle, Tel: 036601 / 571 0
Crossen, Gärtnerei „Grüner Kern“, Tel: 036693 / 200 69
St. Gangloff, Schulhof Alte Schule (Rosa-Luxemburg-Str. 2a), Tel: 036606 / 842 82

Öffnungszeiten:
Am 09.03. 09.00 Uhr – 11.00 Uhr
Am 15.03. 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Am 16.03. 09.00 Uhr – 11.00 Uhr
Am 22.03. 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Am 23.03. 09.00 Uhr – 11.00 Uhr

Schöngleina OT Zinna, GEMES Recycling GmbH, Tel: 036428 / 582 0
Am 15.03. 16:00 Uhr – 18.00 Uhr
Am 16.03. 09.00 Uhr – 11.00 Uhr

Zusätzlich stehen die Wertstoffhöfe in der Stadt Jena zur Entsorgung des Materials zur Verfügung.

Im Gegensatz zu einer Verbrennung von Ast- und Strauchschnitt im eigenen Garten, bei der sich zum einen alljährlich ein beißender Qualm entwickelt und zum anderen die dabei freiwerdende Energie ungenutzt bleibt, dient das auf den Annahmehöfen angelieferte Material als Rohstoff für die regionalen Holzheiz(kraft)werke. Diese versorgen viele private Haushalte, öffentliche Einrichtungen und Gewerbegebäude im Saale-Holzland-Kreis mit Strom und Wärme und filtern gefährliche Schadstoffe aus den Abgasen. Bitte tragen Sie deshalb zur sauberen Luft in unserer Region bei und entsorgen sie ihren Ast- und Strauchschnitt auf den Annahmehöfen.